Für die Wohnungslosenhilfe im Ortenaukreis suchen wir zum 01.12.2021 oder später einen

Sozialarbeiter(m/w/d)

Die Stelle hat ein Deputat von 100%.

Ihr Aufgaben- und Verantwortungsbereich:

  • Begleitung wohnungsloser Menschen nach dem 8. Kapitel SGB XII
  • Hilfe-/Gesamtplanung und Kooperation mit allen Netzwerkpartner*innen
  • Hilfe bei Alltagsbewältigung, Krisenintervention, Behördengängen
  • Förderung einer selbständigen Lebensführung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Führerschein KL B / 3
  • Engagement und Flexibilität in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zu methodischem Handeln und fachlicher Reflexion
  • Positives Grundverständnis zum Thema Betroffenenbeteiligung
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Glaubensgemeinschaft

Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz in einem interdisziplinären Team, Vergütung nach AVR-DCV mit umfassenden Sozialleistungen, Supervision, Förderung von Fort- und Weiterbildung sowie betriebliche Gesundheitsförderung mit Perspektiven in einem starken, innovativen Trägerverband.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wohnungslosenhilfe-ortenaukreis.de.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 17.11.2021 ausschließlich per Email in einer PDF-Datei an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wohnungslosenhilfe im Ortenaukreis

St. Ursula-Heim

Thomas Ruschmann, Leitung

Tel. 0781 / 9201 14

 

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info(AT)agj-freiburg.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.