Aktuelles aus dem AGJ-Fachverband

Titelseite   Jahresbericht Referat Prävention

5331 Personen haben 2017 an den Veranstaltungen des Referats teilgenommen, darunter Schüler/-innen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/-innen, Erzieher/-innen und andere Berufsgruppen aus der schulischen und (außer)schulischen Bildungs- und Erziehungsarbeit.
zum Jahresbericht

Ben Mitchell - shutterstock  164x140   Fortbildung: Positive Autorität in der Jugendhilfe

Kinder und Jugendliche brauchen Aufmerksamkeit von Erziehenden, die sich der Bedürfnisse ihres Gegenübers bewusst sind und den Zugang zu den eigenen Bedürfnissen nicht verlieren. Nur so gelingen stabile Beziehungen als Basis für eine positive Entwicklung der Heranwachsenden.
weiterlesen

Konfliktmanagement eckig-web   Konfliktmanagement: ab April 2018

Systemisches Konfliktmanagement ist eine komplexe Aufgabe, bei der Lehr- und Fachkräfte in der Schule schnell zwischen allen Stühlen sitzen. Erfahren Sie in unserer zehntägigen Fortbildung mehr darüber, wie Sie an ihrer Schule ein professionelles System zum Konfliktmanagement etablieren können. 

weiter lesen

1 Gruppe 7998-neu   Ausbildung zum/r ehrenamtlichen Suchthelfer/in

Infoseminar am 12./13. Oktober 2018 in Freiburg
Unsere neue Seminar-Staffel richtet sich wieder an Menschen, die ihre Suchterkrankung überwunden haben und sich freiwillig in der Suchthilfe engagieren wollen. Ebenso willkommen sind Angehörige von Suchtkranken und interessierte Laien. Alle wichtigen Informationen finden Sie in unserem aktuellen Flyer.

Stühle   Lindenhof-Forum

Zukunft vorprogrammiert? – Netzwerke knüpfen und Teilhabe für Kinder suchtkranker Eltern sichern“ - so lautet der Titel des diesjährigen Lindenhof-Forums. Es findet am 6. März in unserer Rehaklinik in Schallstadt statt.
> Flyer

Aktuelles Mutter-Kind   Mutter-Kind-Suchttherapie

Die Not von Schwangeren und Müttern erreicht uns täglich. Daher erweitert die Rehaklinik Lindenhof die Platzzahl für Säuglinge und Kleinkinder im Bereich Mutter-Kind-Suchtrehabilitation auf zehn. Wir machen Müttern Mut, sich den Herausforderungen einer Mutter-Kind-Suchtrehabilitation zu stellen. Ziel ist, gemeinsam mit den Müttern einen Weg mit mehr Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zu erarbeiten.

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info@agj-freiburg.de