Im Rahmen einer Nachfolgeregelung suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt oder nach Absprache eine:

Referatsleitung Wohnen und Arbeiten (m/w/d)

in Vollzeit

Das Referat Wohnen und Arbeiten stellt als Führungsebene die Verbindung zwischen Vorstand und den sieben lokalen Einrichtungsleitungen der Wohnungslosenhilfe und den vier Beschäftigungsgesellschaften im Bereich der Erzdiözese Freiburg her. Die Referatsleitung hat die Dienst- und Fachaufsicht für die Leitungen der ambulanten und stationären Angebote mit den verschiedenen Unterbringungs- und Betreuungsformen, sowie den Angeboten der Beschäftigungsförderung für langzeitarbeitslose Menschen. Der Dienstsitz ist in Freiburg.

Ihr Profil:

  • Kommunikationsstarke und integrative Führungspersönlichkeit
  • positive Grundhaltung gegenüber Menschen am Rande der Gesellschaft
  • ausgeprägte soziale Kompetenz mit unternehmerischem Denken
  • gutes Organisations- und Netzwerktalent
  • persönliche und fachliche Überzeugungskraft
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Aufgabenfelder:

Konzeptionelle Arbeit / Fachentwicklung

  • Erarbeiten von Vorgaben für die fachliche Arbeit sowie deren Planung und Koordination
  • Erkennen neuer Entwicklungen und deren konzeptionelle und operative Umsetzung
  • Entwicklung einheitlicher Arbeitsverfahren und -instrumente

Personalführung und -entwicklung

  • Dienst- und Fachaufsicht für die Leitungskräfte der Einrichtungen des Referates
  • Personalcoaching und Personalentwicklung
  • Rekrutierung von Führungskräften in Kooperation mit dem Personalbereich
  • Unterstützung der Einrichtungen bei personel­len Umstrukturierungen und Konflikten
  • Vernetzung der AGJ-Einrichtungen mit Verbänden, anderen Einrichtungen und Trägern
  • Planung und Durchführung interner Fachtage, Schulungen und Seminare

Mitarbeit in externen Gremien

  • Mitgliederversammlung der BAGW (Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe)
  • Mitgliederversammlung der KAGW (Kath. Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe)

Steuerung der Finanzen des Referats

  • Stetiges Controlling in enger Abstimmung Abteilung Finanz- und Rechnungswesen
  • Verhandlungen mit Kosten- und Leistungsträgern
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Haushaltsplänen, Verwendungsnachweisen, Anträgen,
  • Dokumentation der Finanzgrundlagen (Anträge, Bescheide, Verwendungsnachweise), Nachhalten von Fristen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und kreative Tätigkeit mit großem Gestaltungsspielraum
  • Eine fachlich und persönlich herausfordernde Aufgabe
  • Ein kollegiales und lebendiges Umfeld in einem interdisziplinären hochmotiviertem Führungsteam
  • Die Vergütung orientiert an den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR) inkl. betrieblicher Alterszusatzversorgung
  • Förderung der persönlichen Weiterbildung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Unser Auswahlprozess bewertet Ihre Bewerbung ausschließlich aufgrund Ihrer fachlichen Qualifikation und unabhängig von Ihrer Herkunft, Religion, Hautfarbe, Nationalität, sexueller Identität, Behinderung oder Ihres Alters.

Telefonische Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Herr Thomas Rutschmann, Referatsleitung Wohnen und Arbeiten, unter Tel: 0761 2180758.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation
in der Erzdiözese Freiburg e.V.
Gerlinde Köhlen, Vorstand
Oberau 21 in 79102 Freiburg im Breisgau

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info(AT)agj-freiburg.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.