Medienpädagogik

Kaum ein Bereich unseres Lebens wandelt sich mit einer derart hohen Geschwindigkeit wie jener der medialen Kommunikation. Schnell, bunt, faszinierend ist die Welt von Social Media, Computerspielen, Tablets, Smartphones und Co. Das gewöhnliche Fernsehen gehört fast schon zum alten Eisen.

Bei jeder technischen Entwicklung stellt sich die Frage nach deren Auswirkungen. Das galt für die Entwicklung von Eisenbahn und Buch, bei denen manche befürchteten, die menschliche Seele könne der Geschwindigkeit des neuen Stahlrosses nicht folgen, beziehungsweise das Lesen würde zu Bewegungsarmut und Dickleibigkeit führen. Ebenso gilt es für die digitalen Medien und damit die Frage, wie diese persönlich und gesellschaftlich so genutzt werden können, sodass sie dem Menschen dienen und mögliche Gefährdungen vermieden werden.

Gefragt ist ein Schutz von Kindern und Jugendlichen vor gewaltverherrlichenden, rassistischen oder anderweitig gefährdenden Medieninhalten, wie ihn beispielsweise die freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) mit ihrer Alterskennzeichnung ermöglicht. Unsere Medienpädagogin Anna Beyer ist Jugendschutzsachverständige des Landes Baden-Württemberg in den Ausschüssen der FSK. Gefragt ist gleichzeitig die Kompetenz von Kindern und Jugendlichen, sich in der komplexen Medienlandschaft sicher bewegen und diese für ihre psychische und soziale Entwicklung konstruktiv nutzen zu können.

Der AGJ-Fachverband informiert und berät Heranwachsende, Eltern und pädagogische Fachkräfte über positive und problematische Entwicklungen und Auswirkungen in den verschiedenen Medienbereichen. 

Titelseite blossgestellt im NetzCybermobbing

Das Planspiel wurde für die Prävention von Cybermobbing in der Arbeit mit 12- bis 16-Jährigen entwickelt. Die Broschüre zum Planspiel inkl. Begleitmaterial auf CD kann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für 6 Euro pro Exemplar zzgl. Versandkosten bestellt werden.

Kinder- und Jugendschutz Spenden

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info@agj-freiburg.de